Die Geschichte des Line Dance

Wie und wo das Line Dance nun genau entstand, ist nicht belegt, aber es gibt einige Ansätze zur Erklärung. Hier nun eine Kurzversion:

Als die Siedler nach Amerika einwanderten, brachte jede Volksgruppe ihre eigenen Tänze mit in das neue Land – Reigentänze, Menuette, Reel, Polka und viele mehr. Mit der Zeit vermischten sich Tänze, aber vieles wurde auch vergessen.

Verschiedene Schrittkombinationen wurden allmählich neukombiniert, wie auch das paarweise Tanzen im Quadrat oder Kreis. So bildeten sich das Square Dance und das Round Dance heraus, die viele heute als Westerntänze bezeichnen.

Aber es wurde eben immer paarweise getanzt — und seien wir doch mal ehrlich, wie sieht es denn heute auf Tanzveranstaltungen aus? Es gibt einen Frauenüberschuß und wenn denn doch mal Männer anwesend sind, dann halten sie sich meist an ihrem Bierglas fest!

Nun ist es aber nicht jederfraus Sache als Paar mit anderen Frauen zu tanzen. Und so gingen die Ladies dazu über gemeinsam in Reihen zu tanzen – nun brauchte auch keine bisher erlernte Schritte mehr spiegelbildlich im Männerpart tanzen. So entstand allmählich das Line Dance als eigene Tanzform.